2013

Blumenfachgeschäft "Blatt & Blüte", Lingenfeld

Neubau

Der Bezug zur Gebäudenutzung – Verkauf von Pflanzen – legte nahe als überwiegenden Baustoff ebenfalls eine Pflanze – Holz – zu verwenden. Hierbei war es Wunsch, das Material in großen Teilen erlebbar zu lassen. Die gewählte Brettsperrholzbauweise lässt dies zu. Bei Wänden und Decke ist Rohbau gleich Ausbau und entspricht der notwendigen Wirtschaftlichkeit eines Gewerbebaus mit ansprechender Ästhetik durch die Holzoberfläche. Ebenfalls sichtbar blieb die geglättete tragende Bodenplatte. Ihre farblose Beschichtung hat die Betonstruktur mit deren leicht unterschiedlicher Dichte und Feuchte befeuert, so dass ein fast florales Muster entstand.

Das sichtbare Fichte/Tannen-Holz wurde zum Leitfaden für den Innenausbau. Türen sind aus Dreischichtplatten gefertigt und liegen flächenbündig in der Brettsperrholzwand nur durch einen Sägeschnitt sich heraushebend. Die Glasleisten der Fenster bestehen aus wandtiefen Fichte/Tannenbrettern. Einheitliche Oberflächen wirken homogen und bilden einen passenden Hintergrund für die ausgestellten Verkaufsobjekte.

Um die Pflanzen möglichst lange frisch zu halten wurde der Heizkörper als offenes Rohrsystem unter die Decke gehängt und dient gleichzeitig als Abhängegerüst für Dekoration.

Einfachheit und funktionaler Inhalt waren gedankliche Grundlagen für die Konzeption. Die Kombination aus Holz und Stahl im Bereich von Außenhof und Außengang lassen das Gebäude zeitgemäß und leicht erscheinen.